English Information

Oliver Krischer auf Facebook
Oliver Krischer auf YouTube
die Grüne Energiewende
Abgasskandal
Grüner Breitbandcheck

Aus der Fraktion

    • Date: 23 March 2017
    • Beim Treffen mit der Energiespeicherbranche wurde deutlich, dass das größte Hemmnis für den Einsatz von Energiespeichern die Bundesregierung ist. Das macht die Energiewende teurer als sie sein müsste.
    • Date: 23 March 2017
    • Am 23.3.2017 haben wir gemeinsam mit der CDU/CSU- und der SPD-Fraktion das Gesetz für die Endlagersuche beschlossen. Der Gesetzesentwurf enthält auch ein Exportverbot für Forschungsmüll, für das wir hart gekämpft haben.
    • Date: 15 March 2017
    • Im Jahr 2016 sind die energiebedingten Treibhausgas-Emissionen in Deutschland gegenüber dem Vorjahr vermutlich um 0,7 Prozent oder vier Millionen Tonnen Kohlendioxid angestiegen. Dies ist das Ergebnis einer Studie von arepo consult. Die Zahlen bestätigen: Programme und Maßnahmen der großen Koalition tragen den Klimaschutz nur im Titel. In der Substanz sind sie wirkungslos.
31. Mai 2013

Schwarz-Gelb muss aus SRU-Gutachten Konsequenzen ziehen und Fracking stoppen

Zu dem heute veröffentlichten Gutachten des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) zum Thema Fracking erklärt Oliver Krischer, Sprecher für Energiewirtschaft:

Das SRU-Gutachten zeigt erneut, dass beim Fracking sehr hohe Risiken einem geringen Nutzen gegenüberstehen. Die Bundesregierung muss endlich von ihrem unsäglichen Vorhaben ablassen, Fracking auf 86 Prozent der Fläche zu ermöglichen. Stattdessen sollte sie auf ihre eigenen Experten hören, und die Anwendung der Fracking-Technologie in Deutschland nicht zulassen.

Es ist schlicht eine Fata Morgana der fossilen Energiewirtschaft, dass Fracking eine Perspektive bietet, die Gasproduktion in Deutschland relevant zu erhöhen. Das bestätigt nicht nur der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), sondern auch die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Wer am Einsatz dieser Technologie sogar die Zukunft des Industriestandortes Deutschland festmacht, wie es zum Beispiel EU-Energiekommissar Oettinger regelmäßig tut, verfolgt ganz andere Interessen und hat offenbar nicht verstanden, wo die wahren Zukunftschancen Deutschlands liegen – in Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien.

Der Einsatz der am Ende auf jeden Fall teuren Risikotechnologie Fracking ist auf dem Weg zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien ein Hindernis und keine Hilfe. In Deutschland gibt es schon genug Bergbaualtlasten, die den Staat heute Milliarden kosten. Es ist fahrlässig, für die Gewinne einiger Gaskonzerne diesen Altlasten eine weitere hinzuzufügen, die unsere Trinkwasserversorgung mit giftigen Chemikalien bedroht.