English Information

Oliver Krischer auf Facebook
Oliver Krischer auf YouTube
die Grüne Energiewende
Abgasskandal
Grüner Breitbandcheck

Aus der Fraktion

    • Date: 29 March 2017
    • Selbstlernende Thermostate, Dachziegel mit integriertem Windrad, intelligent vernetzte Speicher oder Heizungen im Fenster - die grüne Bundestagsfraktion hat zusammen mit der Generation Energie 4.0 in die Zukunft geblickt.
    • Date: 23 March 2017
    • Beim Treffen mit der Energiespeicherbranche wurde deutlich, dass das größte Hemmnis für den Einsatz von Energiespeichern die Bundesregierung ist. Das macht die Energiewende teurer als sie sein müsste.
    • Date: 23 March 2017
    • Am 23.3.2017 haben wir gemeinsam mit der CDU/CSU- und der SPD-Fraktion das Gesetz für die Endlagersuche beschlossen. Der Gesetzesentwurf enthält auch ein Exportverbot für Forschungsmüll, für das wir hart gekämpft haben.
29. März 2016

Vogelschlag an Glasfassaden

Transparente und spiegelnde Oberflächen, wie große Fensterscheiben, Bürotürme, Wartehäuschen oder Lärmschutzwände aus Glas können für Vögel eine tödliche Gefahr sein.

Vogelschlag an Glasfassaden

Wie durch die Antwort der Bundesregierung zu unserer Anfrage „Tödliche Gefahr für Vögel (Vogelschlag) an Glasoberflächen“ nun bekannt wurde, ist in Deutschland mit mindestens 18 Mio. toten Vögeln im Jahr durch Vogelschlag zu rechnen. Etwas dagegen unternommen hat die Bundesregierung bisher nicht.

Es ergibt sich hier also deutlicher Handlungsbedarf, doch die Bundesregierung versteckt sich hinter Forschungsbedarf zu der bestehenden Gesetzeslage. Die für die Genehmigungsverfahren zuständigen Kommunen werden mit der unklaren Rechtslage dabei vollkommen alleine gelassen.

Dabei wäre es durchaus in vielen Fällen möglich den Vogelschlag durch intelligentes Bauen fast vollständig zu vermeiden (Opens external link in new windowhttp://www.vogelwarte.ch/de/projekte/konflikte/voegel-und-glas.html). Die häufig beworbenen „Vogelschutzgläser“ scheinen dabei eine Möglichkeit zu sein, halten aber – auch mangels einer technischen Norm – häufig nicht das, was sie versprechen. Dies gilt wohl auch für die häufig verwendeten „Greifvogelsilhouetten“, die offenbar keinerlei Schutz vor Kollisionen bieten. Der beste Vogelschutz, so legen es die wissenschaftlichen Veröffentlichungen nahe, ist der Verzicht auf transparente Elemente. Insbesondere beim Bau von Bürogebäuden wäre gerade in der Planungsphase noch einiges zum Vogelschutz möglich. Denn es ist immer preiswerter vorzusorgen, als hinterher aufwändig nachzurüsten.

In Kürze:

In Deutschland sterben jedes Jahr mindestens 18 Mio. Vögel an Fenstern und Glasfassaden. Das sind jedes Jahr 5 Prozent des Vogelbestandes. Der Bundesregierung ist dies seit Jahren bekannt. Doch statt dagegen tatsächlich etwas zu unternehmen, verweist die Bundesregierung lediglich auf ein Forschungsvorhaben. Der Tod von Millionen Vögeln jedes Jahr ist der Bundesregierung gerade mal einen Forschungsauftrag wert. Das ist ein Armutszeugnis für die Große Koalition. Um das millionenfache Vögelsterben endlich zu beenden, muss die Bundesregierung die gesetzlichen Grundlagen für technische Lösungen insbesondere an Glasfassaden schaffen.